Investors’ Darling 2017 – Die Ergebnisse sind raus! | Merck erkämpft klaren Sieg

Relevante Informationen transparent darstellen, dabei jedoch Informationsüberfluss und Inkonsistenten vermeiden. Dies stellt eine enorme Herausforderung für Unternehmen dar. Die Merck KGaA konnte jedoch mit ihrer hervorragenden Finanzkommunikation dies am besten für das Jahr 2017 meistern. Entsprechend verdient erringt die Merck KGaA den vom manager magazin und der HHL Leipzig Graduate School of Management vergebenen Titel Investors‘ Darling 2017.

Die Merck KGaA hat in allen Bereichen weit überdurchschnittliche Werte erreicht. Der Vorjahressieger Allianz erreicht einen guten vierten Platz im diesjährigen Wettbewerb und bestätigt damit seine Kommunikationskompetenz auf dem Kapitalmarkt. Einen sehr starken zweiten Platz nimmt die Fresenius SE ein – dicht gefolgt von der drittplatzierten Continental AG.

Mit dem im Jahre 2014 erstmalig vom manager magazin und der HHL Leipzig Graduate of Management durchgeführten Wettbewerb „Investors‘ Darling“ wird die Qualität der Finanzkommunikation in Deutschland auf den Prüfstand gestellt. Das Team um Prof. Henning Zülch, Inhaber des Chair of Accounting and Auditing an der HHL, hat es sich in diesem Zusammenhang zur Aufgabe gemacht, den besten deutschen CFO bzw. Finanzvorstand auf der Basis eines einmaligen Bewertungssystems zu küren. Mit seinem RIC-Modell und einem Team von 25 Analysten bewertet Zülch die Kommunikationsqualität im Bereich des Reporting (R), der Investor Relations (I) aber auch die Reaktion der ausgesandten Informationen am Kapitalmarkt (Capital Market) der 160 größten deutschen börsennotierten Aktiengesellschaften. Am Ende steht dann der Liebling der deutschen Investoren fest, der Kapitalmarktstratege bzw. CFO des Jahres.

Im vierten Jahr in Folge konnte das Gros der 160 untersuchten Unternehmen eine Verbesserung im Bereich Reporting erzielen. Insgesamt ist ebenso eine deutliche Verbesserung der Qualität der Finanzkommunikation zu verzeichnen. Die kontinuierliche Steigerung im Bereich Reporting betrifft in gleichem Maße den Geschäfts- sowie Halbjahresbericht. Indes musste aber auch festgestellt werden, dass in der Dimension IR-Präsentation vielfach Kapitalmarktinformationen und eine konsistente Wertmanagementberichterstattung in Gänze fehlen. Der Bereich Investor Relations schneidet insgesamt konsistent schlechter ab als der Bereich Reporting. Die Dimension Capital Markets zeigt sich in den letzten zwei Jahren relativ konstant.

„Die stetige Verbesserung der Finanzkommunikation im Vergleich zu den Vorjahren ist positiv hervorzuheben. Die Unternehmen stehen jedoch in Zukunft vor großen Herausforderungen, wobei die voranschreitende Digitalisierung und die CSR-Debatte nur ein Teil der aktuell heftig diskutierten Themen sind. Gerade vor dem Hintergrund der Vielzahl der neuen Herausforderungen sollten die Unternehmen gezielt über die Verbesserung ihrer Finanzkommunikation nachdenken“, fasst Zülch die aktuelle Situation zusammen und verdeutlicht die Bedeutung des Investors‘ Darling Wettbewerbes auch für die Zukunft.

Logo_InvestorsDarling_2017

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.