Investors‘ Darling 2022: Zeitenwende in der Kapitalmarktkommunikation

, ,

Fazit: Die Trends Krisenkommunikation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung verstärken sich

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie fand am 15. September die nunmehr neunte Preisverleihung des Wettbewerbs INVESTORS‘ DARLING in Frankfurt am Main in den Räumlichkeiten der Berenberg Bank statt. Die jährliche Auszeichnung wird vom Lehrstuhl für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling der HHL-Leipzig Graduate School of Management in Zusammenarbeit mit dem manager magazin und der Berenberg Bank vergeben. Der Wettbewerb betrachtet und beurteilt ganzheitlich die Kapitalmarktkommunikation der 160 größten deutschen Unternehmen aus DAX, MDAX und SDAX anhand der Dimensionen Reporting, Investors Relations sowie Capital Markets. Durch die ganzheitliche Betrachtung ist er der härteste Kapitalmarktwettbewerb in Deutschland.

Trends am Kapitalmarkt

Auch in diesem Jahr lassen sich Trends aus den Ergebnissen des Wettbewerbs  ableiten, welche sich in den letzten Jahren immer mehr verstärkt haben: Krisenkommunikation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Ganz oben steht nach wie vor das Thema Krisenkommunikation. Durch die Corona-Pandemie war dieses Thema in aller Munde und die Ukraine-Krise fungiert als Katalysator für weitere Krisenbereiche. Dabei stellte die Corona-Pandemie eher eine Art Brennglas dar und zeigte die Defizite in der Krisenkommunikation auf. Da seither weitere Krisen auf die Tagesordnung standen und stehen, wird Krisenkommunikation zum New Normal in der Berichterstattung. Unzweifelhaft wird die Kommunikation von Krisen auch in den kommenden Jahren weiterhin auf der Agenda der Unternehmen stehen. Unerlässlich wird daher eine klare und nachvollziehbare Kommunikation der Krisen und deren Auswirkungen auf die Unternehmen bzw. deren Geschäftsmodell. Dabei sind auch Ausführungen und Erläuterung der Annahmen sowie eine Quantifizierung dieser für den Kapitalmarkt unerlässlich.

Ein weiteres großes Thema ist der Bereich Nachhaltigkeit. Getrieben sowohl durch neue, zusätzliche regulatorische Anforderungen aber auch durch die Anforderungen der Investoren ist Nachhaltigkeit ein zentraler Aspekt in der Berichterstattung für die Unternehmen. Hierbei steigen die Ansprüche der Stakeholdergruppen, was auch zu einer Veränderung der Kapitalströme hin zu einem größeren Fokus auf Nachhaltigkeit führt. Dabei reicht es nicht mehr nur über Nachhaltigkeit zu berichten, sondern als Kür der Berichterstattung muss ein integratives Nachhaltigkeitsverständnis geschaffen werden. Die Ergebnisse zeigen aktuell aber noch einen großen Aufholbedarf am deutschen Kapitalmarkt.

Die dritte große Herausforderung der Unternehmen ist der Bereich Digitalisierung. Einerseits führt dies zu veränderten Stakeholder-Ansprüchen, anderseits bietet diese Entwicklung aber auch viel Potential für die Unternehmen. Beispielsweise informieren sich die jüngeren Anleger anders und haben auch andere Erwartungen an die Aufbereitung von Informationen. In Folge dieser veränderten Ansprüche kommt den Sozialen Medien in der Finanzkommunikation eine immer bedeutendere Rolle zu. Darüber hinaus entwickelt sich die Form des Geschäftsberichts hin zu einem für alle Endgeräte angepassten digitalen Geschäftsbericht. Dies alles sollte in ein ganzheitliches Konzept zum Communicative Reporting eingebettet sein.

Investors‘ Darling 2022

Die Preisverleihung fand gemeinsam mit dem manager magazin und der Berenberg Bank in Frankfurt am Main statt. Hierbei wurden die Preise in diesem Jahr wieder in Präsenz an die Gewinner in den jeweiligen Kategorien vergeben. Neben der jeweils besten Finanzkommunikation in DAX, MDAX und SDAX wurden auch in diesem Jahr zahlreiche Sonderpreise vergeben. Die Sieger 2022 in den einzelnen Kategorien lauten wie folgt:

  • Sieger ‚Sonderpreis Investor Relations‘ – Fresenius SE & Co. KGaA
  • Sieger ‚Sonderpreis Digital Communication‘ – Fresenius SE & Co. KGaA
  • Sieger ‚Sonderpreis Reporting‘ – Deutsche Telekom AG
  • Sieger ‚Sonderpreis Sustainability Communication – BASF AG
  • Sieger im ‚Langfrist-Ranking (Persistence Score)‘ – Deutsche Telekom AG
  • Sieger ‚SDAX‘ – Klöckner & Co. SE
  • Sieger ‚MDAX‘ – GEA Group AG
  • Sieger ‚DAX‘ und ‚INVESTORS‘ DARLING 2022‘ – Deutsche Telekom AG

Wir gratulieren herzlich der Deutschen Telekom AG zum INVESTORS‘ DARLING 2022 und allen weiteren Siegern. Die Deutsche Telekom AG glänzte über alle Berichtsmedien hinweg durch eine überdurchschnittliche Transparenz und zeigte, wie Reporting in 2022 sein sollte. Dabei erreicht Sie mit 79,92 Punkten im RIC-Score einen Rekordwert im Wettbewerb.

Weitere Informationen zum Wettbewerb Investors‘ Darling sowie den Ergebnissen des Jahres 2022 finden Sie auf den Seiten des manager magazins und kapitalmarkt-forschung.info.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie unter folgenden Link.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.