Am 21. Juni 2019 lud die Gesellschaft für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung e.V. (GKR) in die Räumlichkeiten der HHL Leipzig Graduate School of Management zu einem Gastvortrag von HHL-Alumnus Dr. Stephan Burghardt (SAP) unter dem Titel „iXBRL ante portas: Das Format der Kapitalmarktkommunikation der Zukunft auch für den Mittelstand?“ ein.

In seinem Vortrag führte Herr Dr. Burghardt das Publikum zunächst in die grundlegende Funktionsweise der inline eXtensible Business Reporting Language (iXBRL) ein – einer Programmiersprache, die Geschäftsberichte von Unternehmen sowohl für Menschen und Maschinen gleichermaßen lesbar macht. Er umriss die anstehende Regulierung durch die Europäische Union, die ausgewählte Unternehmen ab 2020 zu einer Anwendung von iXBRL in einem European Single Electronic Format (ESEF) verpflichtet. Abschließend gab er Einblicke in die Umsetzung von iXBRL bei SAP für den US-amerikanischen und europäischen Kapitalmarkt und erörterte bestehende Herausforderungen und Chancen für angehende Anwender, auch im Mittelstand.

Am Rande der Veranstaltung ging Dr. Burghardt nochmals auf die Relevanz des Themas aus seiner Sicht ein:

„Die Einführung von iXBRL geht über rein technische Sachfragen hinaus. Sie bietet Unternehmen einige Risiken, aber auch genauso viele Chancen. Unternehmen können die Einführung nutzen, um mit frischem Blick auf Informationsgehalt und Story Ihrer Berichterstattung zu schauen. GKR und HHL setzen also einen wichtigen Impuls, wenn Sie das Thema nun so prominent auch in den Mittelstand tragen.“

Professor Dr. Henning Zülch (GKR und HHL) betonte den Wert des Austauschs zwischen Forschung und Praxis:

„HHL und GKR verstehen die Digitalisierung klar als Chance. Dies gilt insbesondere auch für die Bereiche Rechnungslegung und Kommunikation, denen in den kommenden Jahren ein digitaler Umbruch in kaum abzusehenden Umfang bevorsteht. Dass wir mit SAP einen Vorreiter in Sachen iXBRL und Herrn Dr. Stephan Burghardt als HHL-Alumnus für einen Impulsvortrag zu diesem Thema gewinnen konnten, freut mich als Vorstand der GKR und Lehrstuhlinhaber der HHL ganz besonders.“

Durch anregende Diskussionen und dargelegte Lösungswege durch den Referenten erfuhr die Veranstaltung bei allen Teilnehmern ausgesprochen positive Resonanz. Im Anschluss kamen Referent und Mitglieder der GKR noch einmal in einem spontanen fachlichen Austausch zusammen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.